Gespräche mit GrundbesitzerIm August des Jahres 2000 wurde die Gemeinde Unterweitersdorf von einer Hochwasserkatastrophe heimgesucht. Sehr viele UnterweitersdorferInnen waren direkt oder indirekt betroffen. Ein Hochwasserschutzdamm im Gusental könnte den Ort Unterweiterdorf vor einer erneuten Katastrophe schützen. Das Einverständnis der Grundbesitzer auf dem der Damm errichtet werden soll, ist Voraussetzung für dieses wichtige Projekt. Aus diesem Grund gab es am 4. April 2011 eine Vorort Besprechung mit dem Land OÖ, Planer, Bauauschuß und den betroffenen Grundbesitzer. In der Natur wurde die Lage und die Höhe des möglichen Dammes grob dargestellt. Die Reaktionen der Grundbesitzer war durchwachsen. In weiteren Gesprächen mit den Betroffenen wird man hoffentlich eine grundsätzliche Zustimmung erhalten, denn erst dann, kann die Detailplanung durchgeführt werden. Ich hoffe, dass man sich mit den betroffenen Grundeigentümer einigen kann, und in Zukunft ein Damm den Ort Unterweitersdorf vor einem hundertjährigen Hochwasser schützen kann.

Hier könnte der Hochwasserschutzdamm für Unterweitersdorf entstehen

Euer Bauausschussobmann
Daniel Zeller