Nach einer Bauzeit von knapp einem Jahr konnte am Freitag, den 11. Oktober die Segnung der neu errichteten Aufbahrungshalle am Gallneukirchner Friedhof durch Pfarrer Klaus Dopler und Pfarrer Günter Wagner vorgenommen werden. Dabei handelte es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Gallneukirchen, Alberndorf, Altenberg, Engerwitzdorf und Unterweitersdorf. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 885.000 Euro. Davon zahlt das Land OÖ. 86 Prozent, das sind 761.000 Euro, die verbleiben Kosten wurden zwischen den beteiligten Gemeinden nach einem Prozentschlüssel aufgeteilt.